Bibel

Durchgehende Lesung biblischer Bücher

lectio continua - from App Bibel 2022 Durchgehende Lesung ist die Übersetzung von lectio continua. Mit ihr unterscheiden sich die Reformierten von anderen Konfessionen. Erstens soll die ganze Bibel gelesen werden. Eine Blütenlese verträglicher Stellen ergibt keine Grundlage für vertieftes Verstehen. Und dies sollen ja nicht nur Theologinnen und Theologen erreichen. Zweitens soll ein biblisches Buch am Stück gelesen werden. Eine Vorsortierung nach Verträglichkeit und Ähnlichkeit wie in einer Perikopenordnung würde die Abgabe eigenen Urteilsvermögens an andere Autoritäten bedeuten. Und die reformierte Reformation setzt auf das Mitdenken aller und der ganzen Gemeinde. Die lectio continua des ganzen Jeremiabuchs, die für das ganze Jahr 2022 von zwei Mitgliedern unsere Teams eingelesen worden ist, bedeutet eine grosse Anforderung an unsere reformierte Geduld. Dazu ein zwei Bemerkungen: 1 Wie viele Bücher der Bibel sind die Texte des Jeremiabuchs nicht als Grundlage für Andachten oder Predigten geschrieben worden. Unsere Verwendung entspricht nicht der Bestimmung der meisten Texte. Ihre Verwendungszwecke sind sehr verschieden: Manche wurden öffentlich als Verheissung von Unheil oder Heil gesprochen. Manche sind Aufzeichnungen von Ereignissen für die Nachwelt. Andere sind Selbstreflexionen stark betroffener Menschen. Es gibt auch wenige liturgische Texte. Folge: Wenn ich einen Text höre, kann ich mich fragen, in welcher Situation er wohl für wen zu hören gewesen ist. Ich kann mir die Situation ausmalen oder die Wirkung auf diejenigen, die ihn hörten. 2 Wie fast alle Prophetenbücher hat auch die Botschaft des historischen Jeremia eine reiche Ergänzung und Interpretation gefunden. Viele Generationen haben sie direkt in den überlieferten Text eingetragen. So hat er gewuchert und ist gewachsen, bis er mit der Kanonisierung fixiert wurde. So ist die Aufteilung der 52 Kapitel auf 365 Stücke nicht nur moderne Willkür. Vielmehr folgt sie in der Regel den Nahtstellen des Wachstums. Das allerdings hat zur Folge, dass manchmal tagelang derselbe Ton zu vernehmen ist, einfach deshalb, weil man historisch beim Sammeln und Ergänzen Ähnliches hintereinander gesetzt und redaktionell verbunden hat. Folge: Wenn ich Überdruss empfinde, weil ich gestern doch schon mal so etwas gehört habe, kann ich mich darauf konzentrieren, ob heute ein neues Bild vorkommt und was diese Metapher mit mir macht. Ich kann den Text als Lyrik lesen und mich wie bei Liebesgedichten fragen, was denn heute das Besondere ist. Ich kann aber auch den Laden zumachen und mir sagen: heute nicht, morgen wieder. 3 Wie jedes Buch der Bibel nimmt das Buch Jeremia kein Rücksicht darauf, was uns heute gefällt oder passt. Wie jede wirkliche Weltliteratur fragt die Bibel nicht nach dem Markt und was sich gut oder schlecht verkauft. Das betrifft auch ihre Sprache und ihr Strickmuster. Wie alle echte Kultur erfordert sie Arbeit, bevor sich ein persönlicher Gewinn einstellt. Es gibt keinen Lift auf den Gipfel und keinen Sprung ans Ziel. Kultur will erlitten und erlaufen sein. Auch das Jeremiabuch. Auch in ihm gibt es Texte, die unmittelbar den Weg in mein Herz und Hirn finden. Die meisten tun das nicht. Vielmehr fordern sie mich heraus, das Verquere und Sperrige zu verstehen und so zu überwinden. Lectio continua ist kein Spaziergang in Arkadien! Vielleicht helfen Ihnen diese Vorüberlegungen. Nicht hier, in einer App mit ihren kleinräumigen Möglichkeiten, aber in Gesprächsgruppen, die Sie in Ihrer Gemeinde zur app from bilden, insbesondere aber in Büchern, die helfen, Jeremia zu verstehen, finden Sie Wegbegleitung. Zur Neuübersetzung der Zürcher Bibel, die hier eingelesen ist, erschien 2010 erklärt. Der Kommentar zur Zürcher Bibel. In Band 2 von 3 finden Sie zu Jeremia Einführung, Text und Kommentar auf den Seiten 1480-1605. Wir wünschen Ihnen gangbare Wege durchs Jeremiabuch. Für Schwierigkeiten hat es selbst gesorgt, aber auch für grossartige Entdeckungen.

Weitere Informationen

Sonntag 20. November 2022

Jeremia 50,2-3

2 Tut es kund unter den Nationen und lasst es hören und erhebt das Feldzeichen, lasst es hören, verbergt es nicht. Sagt: Babel ist eingenommen! Bel ist zuschanden geworden, Merodach ist zerbrochen! Zuschanden geworden sind seine Bilder, seine Mistgötzen sind zerbrochen! 3 Denn von Norden zieht eine Nation herauf gegen Babel, sie wird sein Land verwüsten, und niemand wird mehr darin wohnen, kein Mensch und kein Tier, sie sind geflohen, sind weggezogen. tvz

Samstag 19. November 2022

Jeremia 49,35-39

35 So spricht der HERR der Heerscharen: Sieh, ich zerbreche den Bogen Elams, ihre wichtigste Kraft. 36 Und von den vier Enden des Himmels lasse ich vier Winde über Elam kommen, und in alle diese Winde zerstreue ich sie, und es wird keine Nation geben, zu der nicht die Versprengten aus Elam kommen. 37 Und ich werde Elam Angst einflössen vor ihren Feinden, vor denen, die ihnen nach dem Leben trachten, und ich werde Unheil über sie bringen, meinen glühenden Zorn, und hinter ihnen her werde ich das Schwert senden, bis ich sie ausgerottet habe. 38 Und in Elam werde ich meinen Thron aufstellen, und König und Fürsten lasse ich dort umkommen! 39 In ferner Zukunft aber wende ich das Geschick Elams! tvz

Freitag 18. November 2022

Jeremia 49,30-33

30 Flieht, flüchtet, so schnell ihr könnt, versteckt euch in der Tiefe, Bewohner von Chazor, denn Nebukadrezzar, der König von Babel, hat einen Beschluss gegen euch beschlossen und einen Plan gegen euch geplant! 31 Auf, zieht herauf gegen die sorglose Nation, die sicher wohnt, sie hat weder Türen noch Riegel - sie wohnen für sich. 32 Und ihre Kamele werden zum Raub werden und ihre zahlreichen Herden zur Beute, und in alle Winde werde ich sie zerstreuen, die mit gestutztem Haarrand, und von allen Seiten bringe ich ihr Unglück über sie! 33 Und Chazor wird zur Behausung für Schakale werden, verwüstet für alle Zeiten, niemand wird dort wohnen, und kein Mensch wird sich darin aufhalten. tvz

Donnerstag 17. November 2022

Jeremia 49,28b-29

28 So spricht der HERR: Auf, zieht herauf nach Kedar und vernichtet die aus dem Osten! 29 Ihre Zelte und ihre Schafe wird man nehmen, ihre Zeltdecken und alle ihre Geräte, auch ihre Kamele wird man ihnen nehmen, und über sie wird man ausrufen: Grauen ringsum! tvz

Mittwoch 16. November 2022

Jeremia 49,23b-27

23 Zuschanden geworden sind Chamat und Arpad, eine schlechte Nachricht haben sie gehört, sie sind verzagt. Besorgnis herrscht am Meer, keine Ruhe kann man finden. 24 Damaskus ist ermattet, hat sich zur Flucht gewandt, und Schrecken hat es gepackt, Angst und Wehen haben es ergriffen, wie eine Gebärende. 25 Wieso ist die ruhmreiche Stadt nicht verlassen, die Stadt meiner Freude? 26 Darum werden auf ihren Plätzen ihre jungen Männer fallen, und alle Krieger werden umkommen an jenem Tag! Spruch des HERRN der Heerscharen. 27 Und an die Mauer von Damaskus werde ich Feuer legen, und es wird die Paläste Ben-Hadads fressen. tvz

Dienstag 15. November 2022

Jeremia 49,20-22

20 Darum hört den Beschluss des HERRN, was er beschlossen hat über Edom, und seine Pläne, die er geplant hat für die Bewohner von Teman: Man wird sie fortschleppen, die Kleinsten der Herde! Ihretwegen wird man ihre Weide verwüsten! 21 Vor ihrem lauten Fall erbebt die Erde, verzweifelte Schreie, am Schilfmeer werden sie vernommen. 22 Sieh, wie ein Adler steigt er auf und fliegt, und über Bozra spannt er seine Flügel aus. Und an jenem Tag wird das Herz der Helden von Edom wie das Herz einer Frau in den Wehen sein. tvz

Montag 14. November 2022

Jeremia 49,17-19

17 Und Edom wird entsetzlich zugerichtet werden, jeder, der es durchzieht, wird sich entsetzen, so dass er zischt, wenn er das Ausmass seiner Zerstörung sieht. 18 Wie damals, als Sodom und Gomorra und seine Nachbarn umgestürzt wurden, spricht der HERR, wird niemand dort wohnen, und kein Mensch wird sich darin aufhalten. 19 Sieh, wie ein Löwe aus dem Dickicht am Jordan heraufsteigt zur Weide, wo es stets Wasser gibt - wie aus dem Nichts vertreibe ich es daraus und setze den darüber ein, der auserwählt ist. Denn wer ist mir gleich? Und wer will mich vorladen? Und wer ist der Hirt, der vor mir bestehen könnte? tvz

Sonntag 13. November 2022

Jeremia 49,14-16

14 Vom HERRN habe ich eine Botschaft gehört, und ein Bote ist unter die Nationen gesandt: Versammelt euch und kommt über sie, und macht euch auf zum Kampf! 15 Denn sieh, klein mache ich dich unter den Nationen, verachtet bei den Menschen. 16 Getäuscht hat dich die Furcht, die du verbreitest, die Vermessenheit deines Herzens, der du in den Felsenklüften wohnst und die Höhe des Hügels besetzt hast. Baust du dein Nest auch in der Höhe wie der Adler - selbst von dort stürze dich hinab! tvz

Samstag 12. November 2022

Jeremia 49,12-13

12 Denn so spricht der HERR: Sieh, die nicht verurteilt sind, aus dem Kelch zu trinken, die werden trinken! Und du, du solltest ungestraft bleiben? Du wirst nicht ungestraft bleiben, du wirst trinken! 13 Denn bei mir habe ich geschworen, dass Bozra verwüstet wird, zum Hohn wird, zertrümmert und zur Verfluchung wird und dass alle seine Städte zu ewigen Trümmerstätten werden. tvz

Freitag 11. November 2022

Jeremia 49,7b-11

7 So spricht der HERR der Heerscharen: Ist denn keine Weisheit mehr in Teman? Den Verständigen ist der Rat ausgegangen, verrottet ist ihre Weisheit. 8 Flieht, wendet euch, versteckt euch in der Tiefe, Bewohner von Dedan! Denn das Unglück Esaus habe ich über ihn gebracht, die Zeit, da ich ihn heimsuche. 9 Wenn Winzer über dich kommen, werden sie keine Nachlese lassen; wenn Diebe in der Nacht kommen, werden sie vernichten, was ihnen beliebt. 10 Denn ich, ich habe Esau entblösst, seine Verstecke habe ich aufgedeckt, und er kann sich nicht verbergen. Vernichtet sind seine Nachkommen, seine Brüder und seine Nachbarn, und er ist nicht mehr. 11 Verlass du deine Waisen, ich selbst erhalte sie am Leben, und deine Witwen, mir können sie vertrauen. tvz

1 - 10 (1815) > >>